Willkommen

Willkommen auf meiner neuen Homepage - mit ein paar Infos über mich, meine Interessen und meine Wünsche.

Wer bin ich?

Ich wurde am 8.2.1948 in Leipzig geboren, habe Mathematik studiert und in Mathematik promoviert. Inzwischen bin ich Rentnerin und habe als Mutter zweier Kinder auch schon ein liebes Enkelkind.

Next

Was mag ich?

Ich mag Freizeit (Wandern und Spazierengehen), Kunst und Kultur.

Next

Weitere Details

Spazierengehen und Wasserspaß

Ich spaziere gern durch die nähere Umgebung von Leipzig und verfolge, wie sich die Natur im Verlaufe des Jahres verändert, wie im Frühjahr alles frisch zu grünen beginnt und wie im Herbst sich langsam die Blätter wieder bunt färben, wie im Frühjahr die Zugvögel nacheinander wieder eintreffen und wie sie uns im Herbst der Reihe nach wieder verlassen, um in wärmeren Gegenden zu überwintern. Besonders im Winter schaue ich mir an sternklaren Abenden auch gern die Sternbilder an.

An den Wochenenden war ich früher zuweilen tauchen, meist im Kulkwitzer See, einem Badesee, Tauch- und Angelgewässer am Westrand von Leipzig. Der Kulkwitzer See ist ein aus einem ehemaligen Braunkohlentagebau entstandener See, der aber nun schon von vielen Wasserpflanzen und Fischen bewohnt wird. Für Taucher gibt es aber im See auch noch einiges andere zu besichtigen, so wurde z. B. ein kleines Flugzeugwrack in den See eingebracht. Im Hochsommer bade ich gern im See. Früher überquerte ich schwimmend den See, aber nun lege ich nur viel kürzere Schwimmstrecken zurück.

Theater, Kunst und klassische Musik

Früher habe ich oft die Theatervorstellungen im Leipziger Schauspielhaus besucht, und über viele Jahre hinweg hatte ich auch ein Anrecht für die Konzerte des Leipziger Gewandhausorchesters. Jetzt schaue ich mir ab und zu im Leipziger Bildermuseum die dort ausgestellten Bilder an, am liebsten eigentlich Bilder, die Naturstimmungen für den Betrachter dauerhaft eingefangen haben. Bei Bildern von Malern aus der Gegenwart mache ich mir manchmal Gedanken darüber, was man in späterer Zeit einmal beim Betrachten dieser Bilder über unsere Zeit denken könnte.

Leipzig und Umgebung

Zu allen Jahreszeiten wandere ich gern um den Kulkwitzer See, radle zum Cospudener See, spaziere durch den Wildpark oder durchquere den Auwald. Besonders im zeitigen Frühjahr freue ich mich über die vielen, vielen Märzenbecher, die alle im nördlichen und südlichen Leipziger Auwald blühen. Ab und zu mache ich aber auch Stadtspaziergänge durch die Straßen Leipzigs und sehe, wie sich vieles verändert hat, neue Häuser gebaut werden, Altbauten modernisiert worden sind, alte Häuser inzwischen unbewohnt sind und leer stehen, neu entstandene Büroräume immer noch leer stehen. Manche Straßenabschnitte, wo baufällige alte Häuser stehen, die mit der Zeit nur noch baufälliger geworden sind, durchquere ich schon gar nicht mehr gern.

Wünsche

Die Menschen leben frei und in Frieden miteinander. Die Produktion, natürlich nur von Produkten, die für die Menschen auch nützlich sind, die nicht der Gesundheit oder Umwelt schaden, verläuft so, dass niemand gesundheitsschädigenden Einflüssen ausgesetzt ist, dass niemand schwere körperliche oder eintönige Arbeit leisten muss, dass möglichst keine Natur zerstört wird. Keine Tier- oder Pflanzenarten sind mehr vom Aussterben bedroht. Alle Menschen haben genug zu essen. Niemand muss mehr Analphabet sein. Alle Kinder können ungestört lesen und rechnen lernen. Ich wünsche mir vor allem, dass die Kinder, wenn sie ihre Großmütter oder Großväter fragen würden, wie es früher war, sie sich freuen könnten, dass es ihnen inzwischen heute besser als damals geht.

Sag "Hallo".

Wenn Sie mit mir Kontakt aufnehmen möchten, nutzen Sie bitte folgendes Kontaktformular.